Wir lösen unseren Verein auf!

 

Es ist sehr schade, dass wir unsere Vereinsarbeit in der bisherigen Form nicht weiter fortführen können, jedoch fällt unser Trainer und Ausbilder für die Erste- Hilfe Kurse aus und unser Hauptausbilder für die Notfalltrainings ist leider durch ein Unglück verstorben.

 

 

Wir sind uns einig, dass das Ziel des Verein nicht verfehlt wurde, er hat vielen Kinder und Bürgern geholfen und steht finanziell sehr gut da! Der Verein verfügt über eine beharrliche Summe an Barvermögen und kann ein Stattliches Ausbildungsmaterial inne nenne, was innerhalb von zwei Jahren erwirtschaftet wurde. So überstiegen die Umsatzzahlen seit der Gründung die 10000 €, wobei wir über 5000€ an Spenden erhielten, welche wir effektive einsetzten.

 

Erarbeitet haben das insgesamt 7 Ehrenamtliche und 6 Passive Mitglieder.

 

Die Liquidatoren werden von den Mitgliedern beauftragt, dass Vereinsvermögen gemäß unserer Satzung und den gesetzlichen Bestimmungen des BGB,  dem Jugendamt der Stadt Ingolstadt für den Bereich Jugendhilfe bereit zu stellen.

 

Wir bedanken uns für zwei sehr schöne Jahre und erfreuten uns für den immer größer werdenden Zuspruch. So erhielten wir dieses Jahr 14 Anfragen für Sanitätsdienste im Stadtgebiet Ingolstadt, weil die bisherigen Anbieter nicht die gewünschte Qualität und zurückhalten erbrachten. Jedoch lehnten wir bis auf zwei Dienste alle ab, damit wir den Etablierten Anbietern keine Dienste wegnehmen und es hintenherum zu keinen Sticheleien kommt.

 

Was wir machten, wir führten unsere Bärenhelfer-Kurse in Kindergärten und Erste- Hilfe für Kindernotfälle in Ingolstadt und Umland durch und erhielten diesbezüglich sehr viele Belobigungen und Empfehlungen unseren Kunden.

 

Als Gründungsmitlied und Initiator dieses Projekt bedanke ich mich bei allen die uns bei der zurückliegenden Arbeit unterstützen!

 

Für die Soziale Sanitäter Ingolstadt e.V.

 

Benjamin Haas

 

Download
Jahresbericht 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.6 MB
Download
Jahresbericht 2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.3 MB

Beiträge zum Vereinsleben