Erst-Helfer Einsatz beim schweren LKW Unfall

Erst-Helfer Einsatz bei LKW Unfall

 

vor knappen 25 Minuten ereignete sich auf der A9 zwischen Denkendorf und Ingolstadt ein schwerer LKW Unfall bei welchem eine Personen eingeklemmt wurde.

 

Als erstes möchte ich die Chance nutzen mich bei allen Ersthelfer zu bedanken die sich schon fast professionell bei der Erstversorgung und ergreifen der Sofortmaßnahmen eingebracht haben!

 

Während der Patienten angesprochen wurde, sicherten drei weitere die Unfallstelle ab und vier versuchten die verklemmte Türe zu öffnen um den Motor abzuschalten und den Fahrer berühren zu können. Zudem wurden von den anwesenden Ersthelfer zur eigensicherung mehrere Feuerlöscher bereitgestellt.

 

Nachdem wir eine kurze Lagemeldung abgegeben hatten, dauerte es nicht lang, bis die ersten Rettungsmittel wie Rettungshubschrauber, Einsatzleiter Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei anwesend waren.

 

Wir wünschen den verunglückten alles Gute und bedanken uns für die Gute Zusammenarbeit mit den Kollegen bis diese den Patienten übernommen haben.


Kontakttelefon:

E-Mail:

0163 1777 151

post@soziale-sanitaeter.de



Zum erziehen eines Kindes brauchtes ein ganzes Dorf.

Rechtlicher Hinweis, uns liegt die schriftliche Erlaubnis vor, die hier gezeigten Logos verwenden zu dürfen.


Wir freuen uns seit Jahren mit der AOK Direktion Ingolstadt Kinder zu fördern.

Wir freuen uns gemeinsam die Eltern in der Erste-Hilfe schulen zu dürfen.

 

Wir sind Kooperationspartner.

Vielen Dank für die Unterstützung bei der Realisierung unserer Projekte.

Vielen Dank für die Unterstützung bei Kursen in

Kindergärten!




Wir sind Mitglied im Verband der privaten Erste Hilfe Schulen.

Wir freuen uns über die ausgezeichnete Partnerschaft zum Wohne der Kinder.

Ehrenamt ist alles. Selbst junge Unternehmer fördern unsere Arbeit

Wir bedanken uns bei der Miteinander Stifuntung Nürnberg für die Förderung


Danke für die Anerkennung und Berichterstattung.