FFP2 Masken CE-Zertifiziert

für 1,67 inkl. MwSt zzgl. Porto pro Stück!

Als sozialer Verein möchten wir nicht, dass Rentner und sozial schwache Familien (Personen) nicht in den Bezug von FFP2-Masken kommen und daher nicht im ÖPNV fahren dürfen. Oder gar nicht einkaufen gehen können.

 

Entsprechend öffnen wir unser Lager und verkaufen fast zum Selbstkostenpreis unseren Vorrat von knappen 3000 Masken, damit wir Ihnen unseren Mitmenschen helfen können.

Sollten Sie für eine soziale Einrichtungen wie Altenheime, Kinderheime, Frauenhäuser usw.  Masken benötigen. Freuen wir uns über Ihre Anfrage.

 

Viele Grüße Ihr Benjamin Haas

Vorsitzender der sozialen Sanitäter

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Unsere AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Kauf von Waren bei den Sozialen Sanitäter Ingolstadt e.V.

 

§1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen

Ein gültiger Vertrag kommt nur zustande, wenn dieser zwischen den sozialen Sanitätern Ingolstadt e. V. und dem Auftraggeber mündlich, schriftlich oder in Textform geschlossen wurde und die westlichen Bestandteile der Absprache mindestens in Textform festgehalten und bestätigt wurden. Unter Kaufleute im Sinne des HGB und deren beauftragten im Sinne des BGB/HGB können diese unter andere Absprachen mittels diverser Messanger oder E-Mails erfolgen.

 

§2 Zustandekommen eines Vertrages, Speicherung des Vertragstextes

  1. Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen über unsere Webseite unseren https://www.soziale-sanitaeter.de.
  2. Die Präsentation der Waren auf unserer Webseite stellen kein rechtlich bindendes Vertragsangebot unsererseits dar, sondern sind nur eine unverbindliche Aufforderungen, Waren zu bestellen. Mit der Bestellung der gewünschten Ware gibt der Interessent für ihn verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab, welches bei Vertragsannahme von den sozialen Sanitätern Ingolstadt e. V. textlich, schriftlich bestätigt wird.
  3. Bei Eingang einer Bestellung über unsere Webseite gelten folgende Regelungen:
    Der Interessent gibt ein bindendes Vertragsangebot ab, indem er die auf unserer Webseite vorgesehene Bestellprozedur erfolgreich durchläuft.
    Die Bestellung erfolgt in folgenden Schritten:
    1. Auswahl der gewünschten Ware gemäß der vorgegebenen Möglichkeiten und Preise.
    2. Bestätigen durch Anklicken der Buttons „Bestellen.“
    3. Im Fall einer Vertragsannahme erhält der Kunde eine textliche oder schriftliche Auftragsbestätigung oder Rechnung mit Zahlungsaufforderung.
    4. Zug um Zug wird die Vertraglich zugesicherte Ware nach Zahlungseingang auf das Vereinskonto des Vereins versendet oder zur Abholung bereitgehalten.

 

§3 Preise, Versandkosten, Zahlung, Fälligkeit

  1. Die angegebenen Preise enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer und sonstige Preisbestandteile. Hinzu kommen etwaige Versandkosten.
  2. Grundsätzlich besehen wir auf die Zahlung Vorkasse! Bestandskunden, Beamte oder Behörden können auf Anfrage auf Rechnung einkaufen.
  3. Haben wir dem Kunden nur die Zahlungsart Vorkasse gewährt, so verpflichtet er sich, den Kaufpreis unverzüglich nach Vertragsschluss zu zahlen. Sollte der Kunde seiner gesetzlichen Abnahmepflicht nachkommen. Ist er nach 30 Tagen in Verzug und wir sind berechtigt alle damit in Verbindung stehenden Schaden wie Lagerkosten, Portokosten usw. geltend zu machen.

§4 Lieferung

  1. Sofern wir dies in der Produktbeschreibung nicht deutlich anders angegeben haben, sind alle von uns angebotenen Artikel innerhalb von 3-5 Tagen versandfertig. Die Lieferung erfolgt im Regelfall mit DHL oder Hermes, soweit ein versicherter Versand gewünscht wird. Dabei beginnt die Frist für die Lieferung im Falle der Zahlung per Vorkasse am Tag nach Buchung der Zahlung auf unserem Vereinskonto. Fällt das Fristende auf einen Samstag, Sonntag oder gesetzlichen Feiertag am Lieferort, so endet die Frist am nächsten Werktag.
  2. § 447 Gefahrübergang beim Versendungskauf
    1. Versendet der Verkäufer auf Verlangen des Käufers die verkaufte Sache nach einem anderen Ort als dem Erfüllungsort, so geht die Gefahr auf den Käufer über, sobald der Verkäufer die Sache dem Spediteur, dem Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt ausgeliefert hat.
    2. Hat der Käufer eine besondere Anweisung über die Art der Versendung erteilt und weicht der Verkäufer ohne dringenden Grund von der Anweisung ab, so ist der Verkäufer dem Käufer für den daraus entstehenden Schaden verantwortlich.
  3. Bei nicht versicherten Versand, geht die Beweislast über nicht erhaltene Ware an den Kunden über. Die sozialen Sanitäter Ingolstadt e.V. führen ein Postbuch welches den Versand der Ware dokumentiert. Sollte der Kunde einen Versand nachwies wünschen. Muss er den Mehrpreis des Einschreibens bezahlen und seinen Wunsch im Feld Anmerkungen angeben. Die Mehrkosten werden in der AB oder Rechnung abgegeben und belaufen sich auf ca. 4,00 € inkl. MwSt.

§5 Eigentumsvorbehalt

  1. Solange der Kunde die Ware nicht Vollständig bezahlt hat, bleibt die Ware und das Recht an Rücktritt des Vertrages wegen nicht Bezahlung des Kunden bei den sozialen Sanitätern Ingolstadt e.V.

Fürth, 13.01.2021 10:37 Uhr

Wir bedanken uns für die wirtschaftliche und technische Unterstützung bei der Ausführung unserer Kurse. Vielen Dank

Vielen Dank, dass wir mit ihnen zusammen Eltern und Kinder mit unseren Kursen fördern durften.


Kontakt 1. Vorsitzender

e-Mailadresse

Kontakt MPG Beauftragter

Kontakt Hygienebeauftrager