Notfalltraining in der Ambulanten und Stationären Pflege

MDK fordert regelmäßige Erste Hilfe Schulungen für Pflegekräfte!

Qualität und Qualitätssicherung haben in der ambulanten und stationären Pflege einen hohen Stellenwert. Aus diesem Grund prüft der Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK) auch die Einhaltung der Fortbildungspflicht für Pflegefachkräfte. Mindestens vier Fortbildungsstunden müssen Pflegefachkräfte alle 2 Jahre absolvieren. Dies regelt die Ergänzung zum Rahmenvertrag nach § 132 SGB V.

Folgende Inhalte umfasst unsere Schulung:

 

Notfälle unter Einhaltung bestimmter hygienischer Schutzmaßnahmen:

  • Erste-Hilfe unter Beachtung des grundlegenden Inflationsschutzes.

Folgende Notfallszenarien werden in dieser Fortbildung besprochen:

  • Einschätzen der vitalen Bedrohung
  • Allgemeine Maßnahmen bei einem Notfall
  • Maßnahmen bei Arbeitsunfällen (z.B. Stichverletzungen)
  • Pflegespezifische Notfälle z.B.
    • Stürze
    • Aspiration
    • Apoplex
    • Hypertensive Krise
    • Herzinfarkt
    • Unterzuckerung
    • Vergiftungen
    • akutes Abdomen
    • Lungenödem
    • Schänkelhalsfraktur etc.
  • Hintergrundinformation (Frühdefibrillation mittels AED)
  • Dokumentation der Ersten-Hilfe-Leistungen im Pflegebericht

Praktische Übungen der Ersthelfermaßnahmen:

 

  • Heimlich-Handgriff nach Verschlucken von Fremdkörpern
  • Einleiten der Rettungskette bei auftreten eines Notfall
  • Stabile Seitenlage bei Bewusstlosigkeit, wenn möglich im Pflegebett
  • Lagerung uns Stabilisierung bei verdacht einer Schänkelhalsfraktur, wenn möglich im Pflegebett
  • Umgang mit dem Notfallkoffer (Absaugen, Sauerstoffgabe, etc.)
  • Kontrolle der Vitalfunktionen
  • Lagerungsarten
  • Reanimation nach den aktuelle ERC-Leitlinien inkl. Frühdefibrillation
  • Dokumentation der Ersten-Hilfe-Leistungen im Pflegebericht
  • Unterschiedliche Fallbeispiele

Sie wünschen ein Angebot? Schreiben Sie uns, wir rufen zurück!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Wir bedanken uns für die Wirtschaftliche und Technische Unterstützung bei der Ausführung unserer Kurse. Vielen Dank

Vielen Dank, dass wir mit ihnen zusammen Eltern und Kinder mit unseren Kursen fördern durften.


Kontakt 1. Vorsitzender

e-Mailadresse

Kontakt MPG Beauftragter

Kontakt Hygienebeauftrager